Engineering

Automotive-Testing, Testfahrer

15 Jahre Erfahrung im Engineering und Automotive-Testing liegen meinen hier beschriebenen bzw. angebotenen Leistungen zu Grunde.

Das Hauptgebiet umfasst hierbei:

"selbsttätiges Lösen von Schrauben / explizit Radschrauben".
Meine getätigte Arbeit in Forschung+Entwicklung ist nicht zwingend als klassische F+E-Arbeit zu verstehen, sondern kann besser und genauer als "Feuerwehr" bezeichnet werden.

So ist mein Hauptgebiet nicht die direkte Konstruktion, sondern die Analyse bei Problemen am geometrisch fertigen Teil, welches noch optimiert werden kann, sowie die Fehlersuche bei Problemen.

Hierfür kamen bislang verschiedenste Prüfgeräte zum Einsatz, wie z.B. Ultraschall zur Längen- bzw. Vorspannkraftmessung von Schrauben, 3D-Kamerasysteme, Umlaufbiegeprüfstände, ATLAS-COPCO-Schraubspindel, DMS-Applikation mit Telemetrie zur Datenübertragung.....

Darüber hinaus wurde mein fahrerisches Talent ein Fahrzeug dauerhaft extrem gleichmäßig im Grenzbereich bewegen zu können, oder auch selbsterstellte oder vorgegebene Prüfprogramme abzuarbeiten, stets von namenhaften deutschen Automobilherstellern geschätzt.

 

Von mir mitgebrachte Eigenschaften für diese Art von Arbeit:

  • Bündelung von Wissen
  • Offenheit für neue Aufgaben und Herausforderungen
  • großes Sicherheitsbewußtsein
  • "Eigenantrieb" zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen
  • umfangreiches Wissen in Kfz-Technik
  • ein großes Netzwerk im Kfz-Gewerbe
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Loyalität
  • "Querdenken"
  • sehr gute Analysefähigkeit
  • schnelle Auffassungsgabe
  • Kreativität / kreatives Denken
  • die Fähigkeit über den Tellerrand zu schauen
  • zielorientiert
  • umsetzbare Lösungen / Lösungsansätze
  • das Gesamtkonzept wird nicht aus dem Auge verloren
  • überdurchschnittliche handwerkliche Fähigkeit
  • Talent für extrem gleichmäßiges, wiederholgenaues bewegen eines Fahrzeugs (auch im Grenzbereich), was man im Fahrversuch besonders bei Dauerlaufprüfungen benötigt